Slide background

Schützen Sie Ihre Familie...

...mit einer Familien-Unfallversicherung!

Slide background

Auch in stürmischen Zeiten!

Slide background

Keinen Durchblick mehr?

Der Spezialist vor Ort hilft Ihnen weiter!

Rechtsschutz

firmenrechtsschutz unternehmen versicherung.atWie der Name schon sagt, die Rechtsschutzversicherung schützt Ihr Recht.

Tagtäglich gehen wir rechtliche Vereinbarungen ein.

Als Unternehmer ist das Risiko einer juristischen Auseinandersetzung noch größer.

Sie bleiben auf einer unbezahlten Rechnung sitzen. Ein Mitarbeiter stellt nach seiner Kündigung Ansprüche an das Unternehmen. Und im Rahmen der Erfüllungsgehilfenhaftung werden an Sie Forderungen von Dritten gestellt, wenn der Schaden durch einen Ihrer Angestellten verursacht wurde.

In all diesen Bereichen besteht die Möglichkeit in eine Rechtsstreitigkeit verwickelt zu werden.

Wer verhilft Ihnen zu Ihrem Recht? Und wer übernimmt die Kosten? Bei Abschluss einer Rechtsschutzversicherung sorgt der Versicherer für die Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen und trägt die daraus entstehenden Verfahrenskosten.

Im Rahmen einer Rechtsschutzversicherung beraten Sie die Experte des Versicherers in rechtlichen Fragen, empfehlen und/oder beauftragen einen Rechtsanwalt.

Neben dieser beratenden Funktion deckt die Rechtsschutzversicherung auch die Kosten ab, die aus dem Verfahren entstehen.

Davon ausgenommen sind aber Geldstrafen bzw. Kapitalleistungen bei einer Verurteilung.

Zu beachten ist weiter, dass es bei Abschluss einer Rechtsschutzversicherung eine Wartezeit gibt. In diesem Zeitraum auftretende Schadensfälle sind nicht gedeckt. Damit verhindert der Versicherer, dass eine Versicherung abgeschlossen wird wenn bereits eine Rechtsstreitigkeit abhängig bzw. absehbar ist.

Andererseits gibt es eine Nachhaftung. Dies bedeutet, dass für einen Schadensfall der während der Laufzeit einer Rechtsschutzversicherung eintritt, allerdings erst innerhalb zweier Jahre nach Beendigung des Versicherungsvertrages bekannt wird Versicherungsschutz besteht.

Wichtig, wie bei allen Schadensfällen, ist die umgehende Meldung an den Versicherer = Obliegenheit.

Zu beachten ist auch, dass Sie im Rahmen einer Rechtsschutzversicherung keine Dienstleistungen beauftragen (Rechtsanwalt, Gutachter...) ohne die Einwilligung des Versicherers einzuholen. Es besteht die Gefahr, dass diese Kosten nicht übernommen werden.

Jeder Versicherer bietet Ihnen die Möglichkeit, dass Sie sich für viele rechtliche Belange absichern können (Beispiele unten).

Viele Rechtsschutzversicherungen für Betriebe schließen auch den privaten Schutz für den Firmeninhaber (mit Ehepartner/in) mit ein.

Um Ihr individuelles Risiko abzudecken empfiehlt sich eine ausführliche Beratung mit einem unserer Versicherungsexperten.

Fahrzeug-Rechtsschutz mit Fahrzeug-Vertrags-Rechtsschutz
Ein Mitarbeiter verursacht einen Unfall mit dem Firmenwagen.

Schadenersatz-/Strafrechtsschutz für den Betriebsbereich
Im Rahmen der Haftung für Erfüllungsgehilfen werden Forderungen an das Unternehmen gestellt.

Arbeitsgerichts-Rechtsschutz
Mitarbeiter stellen arbeitsrechtliche Ansprüche.

Sozialversicherungs-Rechtsschutz
Eine Prüfung der Krankenkasse bringt vermeintliche Unstimmigkeiten.

Beratungs-Rechtsschutz
Holen Sie sich, bei freier Wahl des Anwalts, rechtliche Beratung.

Allgemeiner Vertrags-Rechtsschutz für den Betriebsbereich
Vertragsstreitigkeiten mit einem Lieferanten.

Rechtsschutz für Vorsatzdelikte
Sie werden beschuldigt, vorsätzlich eine Urkunde gefälscht zu haben.

Daten-Rechtsschutz
Ohne Ihr Zutun gelangen sensible Firmendaten in fremde Hände.

Steuer-Rechtsschutz
Abgabenrechtliche Differenzen mit dem Finanzamt.

Sie haben eine Frage?

Schreiben Sie uns an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

VERSICHERUNG.AT - ein Projekt von
Name Works GmbH
Rainbergstraße 3a
5020 Salzburg

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.