Slide background

Schützen Sie Ihre Familie...

...mit einer Familien-Unfallversicherung!

Slide background

Auch in stürmischen Zeiten!

Slide background

Keinen Durchblick mehr?

Der Spezialist vor Ort hilft Ihnen weiter!

Gebäude

gebäudeversicherung firma büro betriebsunterbrechung versicherung.atZu unterscheiden ist die Versicherung für den Betrieb und das Betriebsgebäude.

Der Inhalt des Gebäudes, alle beweglichen Sachen, gehört zum Betrieb; das sind die kaufmännischen und technischen Betriebseinrichtungen mit dem Warenlager und den Vorräten.

Zum Gebäude, dem Objekt, zählt alles mit der Mauer verbundene. Die Haustechnik, wie Lift und Klimaanlage, sollte durch einen Gutachter dem Gebäude zugeordnet werden.

Genauso wie bei der Betriebsunterbrechungsversicherung handelt es sich bei der Gebäudeversicherung um eine Bündelversicherung. Zur Abdeckung unterschiedlicher Risiken werden die einzelnen Versicherungen zu einem Versicherungsvertrag zusammengefasst.

So kann eine Gebäudeversicherung folgende Sparten umfassen:

  1. Feuer
  2. - Brand
  3. - Blitzschlag
  4. - Explosion
  5. - Flugzeugabsturz

  6. Sturm
  7. - Wind mit mehr als 60 km/h
  8. - Hagel
  9. - Schneedruck
  10. - Felssturz/Steinschlag
  11. - Erdrutsch

  12. Leitungswasserschaden
  13. - Die allgemeine Leistungswasserversicherung deckt unmittelbare Schäden durch Wasseraustritt aus Rohrleitungen, Armaturen und angeschlossenen Systemen wie Heizkörper, Waschmaschine usw.
  14. - Bei der Gebäudeleitungswasserversicherung sind zusätzlich sowohl Frostschäden und Auftaukosten als auch Bruchschäden und Suchkosten gedeckt. Zum Gebäude können auch Baubestandteile und Zubehör z.B. Blitzschutzanlagen, Aufzugschächte, Liftanlagen, Markisen etc. zählen
  15. - Nicht versichert sind Schäden z.B. durch Grundwasser, Hochwasser und Überschwemmung.
  16. - Als besondere Obliegenheit bei einer Leitungswasserversicherung müssen sämtliche Wasserleitungen abgesperrt werden, wenn das Gebäude für mehr als 72 Stunden (= 3 Tage) verlassen wird.

  17. Einbruchdiebstahl
  18. - Voraussetzung für eine Leistung aus der Einbruchdiebstahlversicherung ist ein Einbruch durch Eindrücken oder Aufbrechen von Türen, Fenster o.ä. oder das Überwinden erschwerender Hindernisse. Ein einfacher Diebstahl ist nicht versichert.
    - Aber Achtung: Besondere Beachtung gilt den Obliegenheiten des Versicherungsnehmers; wenn bei gekipptem Fenster das Gebäude verlassen wird, bedeutet dies eine grob fahrlässige Herbeiführung des Einbruchdiebstahls.

  19. Glasbruch
  20. - Die Glasbruchversicherung deckt Schäden an Glasscheiben, Kunststoff- und Sonderverglasung bis zur vereinbarten Scheibengröße; unabhängig von der Schadensursache; allerdings sind Folgeschäden nicht gedeckt.
  21. - Gebäude-Glaspauschalversicherung; gesamte Verglasung (auch Kunststoff) inkl. Bewegungs- und Schutzkosten, Entsorgungskosten und Kosten für Notverglasung.

  22. Haftpflicht
  23. - Haus-Grundbesitz- sowie Betriebshaftpflichtversicherung

    Rechtsschutz
    individuelle Sparten verfügbar


Die Höhe der Prämie richtet sich, wie üblich, nach der Versicherungssumme bzw. dem Versicherungswert
Die Berechnung des Versicherungswertes eines Gebäudes erfolgt, je nach Vereinbarung, auf Basis von:

Zeitwert/Bauwert; ist jener Wert, den das Gebäude unter Berücksichtigung des Alters und des baulichen Zustandes zum Zeitpunkt des Schadens hatte
Neubauwert; bezeichnet den Preis des Gebäudes zum Schadenszeitpunkt, der für die Wiederherstellung notwendig ist.
Verkehrswert; ist jener Wert, der aufgrund des baulichen Zustandes bei einem Verkauf erzielt werden könnte ohne den Wert des Grundstückes zu beachten.

Während der Errichtungsphase des Gebäudes, ist eine Bauwesenversicherung unabdingbar.
Versicherungsnehmer sind meist der Bauherr (Auftraggeber egal ob Privatperson oder Unternehmen), die ausführenden Unternehmen (Baumeister) oder ein Generalunternehmer.

Die Bauwesenversicherung deckt die gesamte Bauleistung der Bauunternehmen inkl. aller Konstruktionsteile und Materialien.
Obwohl man hier von einer All-Risk Deckung spricht, ist das Feuerrisiko ausgeschlossen und muss zusätzlich eingedeckt werden.

Versichert werden können sämtliche Projekte des Hoch- und Tiefbaus, da es sich aber um eine Gebäudeversicherung handelt sind Einrichtungen und Installationen ausgeschlossen oder müssen zusätzlich versichert werden.

Ausgeschlossen sind zur jeweiligen Jahreszeit Schäden aus den übliche Witterungsverhältnisse z.B. Frostschäden an einer im Winter betonierten Decke. Mängel des Gewerkes sind ebenfalls ausgeschlossen (Fehlplanung, falsche Produktion von Teilen). 

Der Mangel selbst ist nicht versichert, jedoch entsteht durch den Mangel ein Folgeschaden ist dieser wiederum gedeckt. Als Beispiel erwähnt sei hier eine fehlerhaft abgestützte Decke, welche einbricht und das untere Geschoß beschädigt. Die Decke wird nicht ersetzt, jedoch das beschädigte Geschoß.

Generelle Sachspartenausschlüsse wie Krieg, Erdbeben, Kernenergie sind auch hier ausgeschlossen. Ebenso der Allmählichkeitsschaden der durch schleichende Einwirkung zum Schaden führt.

Sie haben eine Frage?

Schreiben Sie uns an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

VERSICHERUNG.AT - ein Projekt von
Name Works GmbH
Rainbergstraße 3a
5020 Salzburg

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.